Ulm 19.-20.05.2017

(Bindungs-)Traumatisierungen bei Jugendlichen:
Grundlagen von Emotionsregulationsstörung und Bindungsstörungen sowie ihre Behandlungsmöglichkeiten
Die Veranstaltung ist gemäß Fortbildungsordnung mit 15 Punkten akkreditiert.

Freitag, 19.05.2017 von 13:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Samstag, 20.05.2017 von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Themeninhalt
Im ersten Teil des Seminars werden die Ursachen und Grundlagen von Störungen im Jugendalter, die nach (frühkindlichen) Traumatisierungen entstehen können, erarbeitet, diagnostisch relevante Aspekte thematisiert. Üblicherweise resultieren aus frühen Störungen spätere Persönlichkeitsstörungen und/oder komplexe Traumafolgestörungen, die mit dysfunktionalen Verhaltensweisen wie Selbstverletzungen, Suchtmittelkonsum, Delinquenz, Essstörungen einhergehen, mit denen die Patienten häufig versuchen, andere Symptome zu regulieren. Im zweiten Teil des Seminars werden die theoretischen Grundlagen vertieft, verschiedene Behandlungsmöglichkeiten bei Traumafolgestörungen und Störungen der Emotionsregulationsfähigkeit vorgestellt. Darüber hinaus wird zum Teil in Kleingruppen praxisnah die Vermittlung von Strategien im Umgang mit oben genannten Symptomen eingeübt.

Dozenten
Dipl.-Psych. Kathrin Hildebrand
Psychologische Psychotherapeutin (VT)
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
Ltd. Therapeutin Bereich Psychotherapie und Trauma-Ambulanz der Euregio-Klinik Nordhorn, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Veranstaltungsort
Waldvogel
Grüner Weg 1
89340 Leipheim

Verpflegung:
Freitag:
Kaffee, Tee, Kaltgetränke, Kuchen, Nüsse und Trockenfrüchte

Samstag:
Kaffee, Tee, Kaltgetränke, Joghurt, Müsli, 2-Gang-Menü, Kuchen und Nüsse

Teilnahmegebühr
395,00 € inkl. Verpflegung. Alle Preise inkl. der gesetzl. MwSt.

Flyer
Download

Anmeldung: